Mobile Ausrüstung - Dr. Christian Pinter - Astronomische Beobachtungstipps

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Balkonsternwarte
Ausrüstung meiner Balkonsternwarte - Celestron für die Mobilität
Celestron GT4 Plattform
Diese GT4 Plattform war schon 2009, als ich sie bei Baader gekauft habe, ein Auslaufmodell.
Der Baader-Kopf erlaubt es, über eine Klemmschiene alles mögliche Gerät auf die Plattform zu stecken - es muss nur ein Kamera-Stativgewinde besitzen.

Beim GOTO-Schwenk erinnert das Geräusch an eine Kaffeemühle, weil die Motore dann mit höchster Geschwindigkeit betrieben werden. Man ist versucht, die Öffnung zum Einfüllen der Bohnen zu suchen.
Der störende Lärm lässt sich höchstens durch Absenken der Eingangsspannung (eigentlich 12 V) mindern. Spätestens bei 5 V gibt allerdings die NexStar Handsteuerbox auf. Aber schon zuvor arbeitet sie nicht mehr zuverlässlig.

Mein NexStar erlaubt das automatische Ansteuern von mehr als 10.000 gespeicherten Objekten. Auch die Verbindug zum PC ist prinzipiell möglich.

Die Plattform selbst bringt bloß 3,9 kg auf die Waage. Sie lässt sich auf dem Feldstativ ohne Zubehör nur altazimutal aufstellen.
Technische Daten (nur Montierung)

Hersteller: Celestron. Bezeichnung: GT4
Typ: Halbgabel. Steuerung: GOTO mit NexStar (10.000 Objekte)
oder PC. Aufstellung: altazimutal.
Betriebsspannung: 12 V
Betriebsstrom: 0,23 A - 0,36 A
(kurzeitige Spitzen aber weit über 0,5 A, schlecht messbar)
Stromversorgung: Netzteil über Stecker 5,5 x 2,1 mm oder
über 8 externe Batterien je 1,5 V (AA)
Gewicht: 3,9 kg inklusive leichtem Feldstativ (ausziehbar)
Celestron 4SE auf der GT4-Plattform

Hier sehen wir die Plattform mit einem 4SE, einem Maksutov im klassischen Celestron-Orange.

Am Fotostativ eignet er sich recht gut zum Fotografieren: Er wirkt dann als Teleobjektiv von 1325 mm Brennweite. Damit habe ich z.B. die Venus-Durchgänge im Bild festgehalten.

Die Fokussierung über Drehknopf erleichtert das Scharfstellen sehr.

Auch auf der GT4 macht der verzöllige Reflektor eine gute Figur.
Technische Daten

Hersteller: Celestron. Bezeichnung: 4SE
Typ: Maksutov. Öffnung: 102 mm (4 Zoll). Brennweite: 1325 mm
Öffnungsverhältnis: f/13. Ausflösung: 1,1" (theoretisch)
Lichtgewinn: rund 6 mag. Grenzgröße: 12 mag (theoretisch)
Gesamtgewicht auf 4GT: 6,7 kg
Celestron C90 auf der GT4 Plattform

Noch etwas leichter wird die Anordnung mit dem C90 von Celestron, das ich 1989 in den USA erstand.

Auch dieser Maksutov verwandelt sich beim Fotografieren in ein Teleobjektiv, und zwar mit 1000 mm Brennweite. Ich habe damit z.B. Sonnen- und Mondfinsternisse abgelichtet.

Etwas nachteilig ist schwerfälligere Art der Fokussierung durch Drehen am vorderen Tubusteil.
In jedem Fall leistet das überaus kompakte Gerät auch auf der GT4 gute Dienste als mobiles Teleskop.
Technische Daten

Hersteller: Celestron. Bezeichnung: C90
Typ: Maksutov. Öffnung: 90 mm (4 Zoll). Brennweite: 1000 mm
Öffnungsverhältnis: f/11. Ausflösung: 1,3" (theoretisch)
Lichtgewinn: rund 6 mag. Grenzgröße: 12 mag (theoretisch)
Gesamtgewicht auf der GT4: 5,8 kg

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü